Ausstattung

  • 70 stationäre Betten
  • 15 teilstationäre Betten (Tagesklinik)
  • 6 Betten auf der Intensivstation mit der Möglichkeit der invasiven und nicht invasiven Beatmung, Beatmungsentwöhnung und der Nierenersatztherapie (Dialyse), passagere Schrittmacherversorgung.

Diagnostisches und therapeutisches Angebot

  • Altersspezifische Abklärungsuntersuchungen (Assessment) zur Aufdeckung alterstypischer Krankheitsbilder im Bereich
    • Selbstversorgungsfähigkeit
    • Gehfähigkeit, Mobilität
    • Gedächtnis
    • Ernährung
    • Schmerztherapie
    • Osteoporose
  • Konventionelle Sonographie
  • Doppelsonographie der hirnversorgenden, intrazerebralen und peripheren Arterien
  • Farbdoppler-Echokardiographie und transoesophageale Echokardiographie
  • Rechtsherzkathetermessplatz
  • Diagnostische und interventionelle Endoskopie des oberen und unteren Gastrointestinaltraktes, Anlage von Ernährungssonden
  • EKG
  • Langzeit-EKG-Aufzeichung
  • Langzeitblutdruckmessung
  • Lungenfunktionsmessung einschl. Ergospirometrie
  • Bioelektrische Impedanzanalyse
  • Geriatrisches und neuropsychologisches Assessement
  • Schluckdiagnostik

Kooperation

  • Mit der radiologischen Klinik im Knappschaftskrankenhaus: konventionelle Röntgenuntersuchungen, Computertomographien, Kernspintomographien sowie Vertebroplastie (Einbringen von Knochenzement in gebrochene Wirbelkörper), spezielle Schmerztherapie bei Rückenschmerzen
  • mit der pneumologischen Klinik: Lungenfunktionsprüfung, Lungenspiegelung, Schlaflabordiagnostik und -behandlung

Therapeutisches Angebot

  • Aktivierende Pflege
  • Physiotherapie
  • Bewegungsbad
  • Ergotherapie
  • Sprach- und Schlucktherapie
  • Altentherapie
  • Kraft- und Gleichgewichtstraining
  • Psychologische Behandlung
  • Ernährungsberatung

Sondereinrichtungen

  • Gedächtnissprechstunde in der geriatrischen Klinik zur Beratung und Therapie bei Demenzerkrankungen
  • Geriatrische Akademie Essen e.V. mit regelmäßigen Veranstaltungen zur Weiterbildung, Fortbildung und Information.