Pneumologie, Allergologie und Zentrum für Schlafmedizin

Dr. med. Sven-Olaf Schneider, kommissarischer Direktor

In der Klinik für Pneumologie, Allergologie und Schlafmedizin werden sämtliche Erkrankungen der Atmungsorgane, des Mediastinums, der Pleura und des Zwerchfells diagnostiziert und therapiert.


Das Schlaflabor verfügt über 10 Polysomnographieplätze. Hier erfolgt die Diagnostik und Therapie komplexer schlafbezogener Atemstörungen, des  sog. Restless legs Syndrom, der Narkolepsie und von Atemstörungen bei Patienten mit Herzinsuffizienz. Hochqualifiziertes Fachpersonal übernimmt die Betreuung von Patienten mit einer Heimbeatmung.


In der allergologischen Abteilung stehen im Vordergrund Nahrungsmittelallergie, Konservierungsmittelallergie, Bienengiftallergie und Wespengiftallergie. Es besteht die Möglichkeit auch unter stationären Bedingungen eine sog. Hyposensibilisierung durchzuführen.

 

Auf der Intensivstation werden Patienten mit bedrohlichen Erkrankungen der Lunge behandelt. Die Entwöhnung von Langzeitbeatmeten (Weaning) findet ebenso wie die Einstellung auf eine sog. nicht invasive Heimbeatmung bei chronischer Ateminsuffizienz statt.

 

Eine weitere Besonderheit unserer Klinik ist die enge Zusammenarbeit mit den Physiotherapeuten. Die üblichen krankengymnastischen Maßnahmen werden insbesondere durch die Anwendung der reflektorischen Atemtherapie ergänzt.

 

Besonderer Schwerpunkt liegt in der Erkennung und Begutachtung von Unfallfolgen und berufsbedingten Erkrankungen (Silikose, berufsbedingtes Asthma bronchiale, Lungenfibrose).

 

Es besteht die Möglichkeit der ambulanten Betreuung auf Zuweisung von Pneumologen und Allergologen.

 

................................................................................................................................................

 

Besonderheit:


  • Die gesamte präoperative Diagnostik findet in enger Kooperation mit unseren Radiologen, Strahlentherapeuten und Pathologen statt. Die Versorgung nach einer Operation wird von uns übernommen.
  • Im Rahmen interdisziplinärer Kooperationen besteht die Möglichkeit einer zeitnahen Strahlentherapie sowie einer endoluminaren Kleinraumbestrahlung (Afterloading).

Kontakt

Klinik für Pneumologie und Allergologie

 

Sekretariat Frau Ewert